Direkt zum Seiteninhalt springen
Blick auf die 'Ehemalige Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie'
Nachricht

Lange Nacht der Museen am 31. August 2019

Stasi-Zentrale. Repression - Revolution - Aufklärung

Die Zentrale der Stasi in Berlin-Lichtenberg war mit rund 50 Gebäuden und Tausenden Büros ein riesiger Komplex, in dem mehr als 7.000 Hauptamtliche Mitarbeiter tätig waren. Heute ist die frühere Zentrale ein Ort der Aufklärung über Diktatur und Widerstand, ein Campus für Demokratie mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen.

Zivilgesellschaftliche Institutionen – unter anderem die Robert-Havemann-Gesellschaft mit dem Archiv der DDR-Opposition und der Verein ASTAK mit dem Stasimuseum – nutzen diesen Ort für ihre Arbeit. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen betreibt hier sein zentrales Archiv.

In den Diensträumen von Stasi-Minister Erich Mielke ("Haus 1") informiert eine Ausstellung über Struktur und Methoden der DDR-Geheimpolizei. Im Innenhof sind die Stationen der Friedlichen Revolution dokumentiert. Und die Ausstellung "Einblick ins Geheime"  ("Haus 7") zeigt die Arbeitsweise und Inhalte des Stasi-Unterlagen-Archivs.

 

Programm zur Langen Nacht der Museen

Durchgängig von 18:00 - 01:00 Uhr | Expressführungen:

Unterwegs im Stasimuseum (halbstündlich)

Führungen durch die Dauerausstellung "Staatssicherheit in der SED-Diktatur" geben Informationen über die Methoden und Arbeitsweisen der Stasi.

Treffpunkt: Foyer "Haus 1"

"Einblick ins Geheime" (stündlich | zu jeder vollen Stunde)

Führung durch die Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv.

Treffpunkt: Foyer "Haus 7"

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv (stündlich | zu jeder halben Stunde)

Führung in die sonst verschlossenen Archivräume.

Treffpunkt: Foyer "Haus 7"

Durchgängig von 18:00 - 02:00 Uhr | Beispielakten lesen

Stasi-Akten sind nicht frei zugänglich, weil sie oft persönlichste, rechtsstaatwidrig
gesammelte Informationen enthalten. Mit Zustimmung der Betroffenen
lässt sich jetzt in ausgewählten Vorgängen aus dem Archiv lesen.

"Haus 7", Raum 029

Weitere Programmpunkte

17:15 - 18:00 Uhr | "Einblick ins Geheime" - Familienführung

Die Führung für Familien mit Kindern zeigt, welche Geschichten im Stasi-Archiv
stecken und wie die riesige Sammlung heute genutzt wird.

Treffpunkt: Foyer "Haus 7"

18:00 - 19:00 Uhr | Familienführung durchs Stasimuseum

Auf einer Entdeckungstour der besonderen Art können Kinder und Jugendliche
(ab 12 Jahren) mehr über die Methoden der Stasi erfahren.

Treffpunkt: Foyer "Haus 1"

18:00 Uhr und 20:30 Uhr | Führung - Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“

Ein Zeitzeuge führt durch die Ausstellung zur Friedlichen Revolution auf dem Innenhof
der Stasi-Zentrale.

Treffpunkt: vor "Haus 1"

18:30 Uhr und 22:30 Uhr | Vortrag - Aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv

Das Bildungsteam des Stasi-Unterlagen-Archivs gibt Einblick in die Entstehung
der Beispielakten-Bibliothek.

Haus 7, Raum 030

19:00 Uhr | Führung - Unterwegs in Mielkes Revier

Rundgang über das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale.

Treffpunkt: vor "Haus 1"

19:00 Uhr and 22:00 Uhr | Express Tour - Access to Secrecy

An oversized "walk-in file", an original index card paternoster, a sculpture of
files: The tour through the exhibition offers an insight on how the archive of the
Ministry for State Security worked.

Meeting point: Foyer "House 7"

19:30 Uhr | Führung „Einblick ins Geheime“

Ein Überraschungsgast führt durch die Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-
Archiv.

Treffpunkt: Foyer "Haus 7"

20:00 Uhr | Zeitzeugen - Eine Freundschaft im Spiegel der Stasi-Akten

Zwei Berlinerinnen wollten raus aus der DDR und gerieten ins Visier der Stasi. Zur Langen Nacht sprechen sie über das Erlebte und stellen ihre Stasi-Akte vor.

"Haus 7", Raum 030

21:00 Uhr | Führung - Mit dem Chef unterwegs

Der Direktor des Stasimuseums, Jörg Drieselmann, führt durch die Dauerausstellung
„Staatssicherheit in der SED-Diktatur“.

Treffpunkt: Foyer "Haus 1"

22:00 Uhr | Vortrag - Die Stasi und das Bauhaus
Das Dessauer Bauhaus war aufgrund seiner internationalen Verbindungen und
seiner politischen Einstellung ständig im Blickfeld der Staatssicherheit.
"Haus 1", Raum 3.12

23:00 Uhr | Führung - Mit der Taschenlampe durch Mielkes Revier

Eine Nachtführung über das historische Gelände der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie".

Treffpunkt: vor "Haus 1"

23:30 Uhr | Vortrag - Die Stasi-Mediathek

Viele Original-Dokumente der DDR-Geheimpolizei sind bereits online verfügbar. Der Vortrag präsentiert Unterlagen zum Gelände der Stasi-Zentrale.

"Haus 7", Raum 030