Direkt zum Seiteninhalt springen
Aktenistallation mit Besuchern

Der Besuch

Entdecken Sie die Ausstellung, das Archiv und den historischen Ort: Verschiedene Rundgänge geben einen Überblick über die Themen der Dauerausstellung, bieten einen exklusiven Blick in die Archivräume oder eine Übersicht über die "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie".

Zum Inhalt springen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10:00–18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00–18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei. Auf dem Gelände stehen nur wenige Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Aktuelle Führungstermine

Termin
Führung

Treffpunkt Stasi-Zentrale

Ausstellungs- und Geländeführung

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Wo ist meine Akte?

Abendführung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Ferienführung durchs Stasi-Unterlagen-Archiv

Führung für Familien

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Wo ist meine Akte?

Abendführung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Stasi und Sport

Themenführung

Berlin Uhr

Termin
Führung

Treffpunkt Stasi-Zentrale

Ausstellungs- und Geländeführung

Berlin - Uhr

Für den Besuch der Ausstellung benötigen Sie aktuell eine medizinische Maske und einen Nachweis, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind.

Besucherdienst

Telefon: 030 186 65-66 99
E-Mail: besuch.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Hygienemaßnahmen

Zu Ihrer Sicherheit werden in allen Bereichen der Ausstellung regelmäßig Flächen und Elemente gereinigt. Am Eingang stehen Spender zur Desinfizierung der Hände für Sie bereit. Außerdem bitten wir Sie, während des Aufenthaltes in den Ausstellungsräumen eine FFP2-Maske zu tragen sowie einen Nachweis mitzubringen, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind.

Die Stasi-Zentrale digital entdecken - Mit Actionbound am historischen Ort

Wie viele Straßenzüge okkupierte die "Stasi-Stadt" in Lichtenberg? Welchen Weg nahmen die Demonstranten im Januar 1990, als sie das Gelände stürmten? Familien können mit eigenem Smartphone und der App Actionbound den ehemaligen Sitz des Ministeriums für Staatssicherheit erkunden. Auf dem Hof wird die Geschichte der Friedlichen Revolution erzählt. In der Archivausstellung "Einblick ins Geheime" lassen sich Stasi-Unterlagen entdecken.

Angebote für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lehrkräfte

Das Bildungsteam des Stasi-Unterlagen-Archivs bietet am Lernort "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" individuell zugeschnittene Projekttage für Schulklassen an. Die Angebote können zum Beispiel mit einem Besuch im Stasi-Unterlagen-Archiv, einem Rundgang über das historische Gelände oder im Stasi-Museum kombiniert werden. In Fortbildungen für Lehrkräfte, Studierende und Multiplikatoren informiert das Bildungsteam über die Rolle der Stasi für den Erhalt der SED-Diktatur sowie über die Arbeit mit Stasi-Unterlagen in Unterricht und außerschulischer Bildungsarbeit. Dafür steht ein breites Angebot an archivpädagogischen Bildungsmaterialien zur Verfügung.

Die kostenfreien Bildungsangebote sind geeignet ab Klasse 9 aller Schulformen. Gern beraten wir Sie bei der Planung Ihres Besuchs:

Lernen am historischen Ort

Sie unterrichten Geschichte oder Politik und möchten die Bildungsangebote des Stasi-Unterlagen-Archivs aus anderen Gründen kennenlernen? Bis auf weiteres beraten wir Sie auch gern in Kleinstgruppen am Lernort "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" in Berlin Lichtenberg. Wir unterstützen Sie gern, damit Schülerinnen und Schüler mit originalen Dokumente der DDR-Geheimpolizei arbeiten, sich kritisch mit Quellen auseinander setzen und eine Vorstellung vom Wirken der Stasi bekommen können. Unsere Arbeitshefte mit Aktenauszügen, Filme und Online-Angebote bieten unterschiedliche Zugänge und Schwerpunkte. Zur Beratung gehören auch ein kurzer Besuch von Erich Mielkes Diensträumen oder der Archivausstellung "Einblick ins Geheime" sowie ein Blick auf die Stasi-Akten im Magazin. Das Angebot ist kostenlos und kann per Mail/telefonisch angemeldet werden

Bildungsteam

Normannenstraße 20 "Haus 1"
10365 Berlin

Telefon: 030 18665-6757
E-Mail: bildung.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Downloads